Saaaaataaaaan!

2001. Der Fall Ruda, das Satanistenpärchen mit dem Hammermord aus Bochum beschäftigt die Bildzeitung. Ich war zufällig grade in meiner Gothicphase. VWL-Stunde. Unser Lehrer ruft entgegen seiner eigentlichen Gewohnheit, die Hefte den Schülern auf den Tisch zu schmeißen, jeden einzeln nach vorne. Ich komme an die Reihe und erfahre auch gleich den Grund des Zinnobers.

Er: „Also deine Klassenarbeit… [insert kleinen Monolog über Volkswirtschaftskunde].“
Ich: „Dann ist also sonst alles in Ordnung?“
Er: „Ich würde gerne noch eine Sache wissen. Bist du Satanistin?“
Ich: „… Also um ehrlich zu sein, als Hexe glaubt man nicht an das personifizierte Böse in Form eines Satans.“
Er: „Al… aber…und….“
Ich: „Aber ne drei is in Ordnung.“

*Klassenarbeitsheft schnapp und zum Platz zurück trab*

Krass, wie schnell die Zeit vergeht, schon 10 Jahre her das ganze.

Ich hab mich gefragt was aus diesem Gordon geworden is. Saß der nich neben so’nem Rafael mit nem spanischen Namen?

Advertisements

Wir haben’s getan :)

Ich freue mich meine Verlobung mit meinem Liebsten verkündigen zu dürfen.

Diesen Mittwoch ist’s passiert und ich strahl über’s ganze Gesicht, die Katzen können deshalb schon nicht schlafen ^^

Fehlt noch die gemeinsame Wohnung zum Glück 🙂  Hoffe ihr freut euch alle mit uns. Auf einen gesegneten Start in den Herbst 🙂

 

Geburtstag :)

Wie schön 🙂
Eine kleine Meldung zum Entengeburtstag hat man ja. Die Geschenke hat man bereits im voraus gekriegt wegen dem Heimweg, den man antreten wollte.

Die Ente dankt für:

– Buch „Frauenkörper Frauenweisheit“
– Buch „Socken aus aller Welt“
– Buch „Evolutionsbiologie“
– Runenset aus Onix
– Spitzenschal
– Runenanhänger
– Kette
– Drachenduftlampe
– Holy Smokes Räucherstäbchen (Weihrauch und Tibet Lotus)

– die Freundschaft, Liebe und Hilfe die ich derzeit erfahre

– für Volkers Liebe

Und für alles was ich zu nachtschlafender Stunde vergessen habe, was aber deshalb nicht weniger wichtig ist. Ich bin bloß ein müder Schussel 😉

Gute nacht, interwebz 🙂

Der Horizont mancher

ist ein Kreis mit dem Radius 0.

Wie ich darauf komme? Ich bin grade in Gedanken eine Situation durchgegangen, die ich mal erlebt habe.

Ich saß an meinem Schreibtisch und sah mir das an, was ich mir sowieso immer ansehe. Archäologische Fotos, kreative Umsetzungen von Originalfunden in paganer Kunst… Inspiratives. Naja als ich dem Ex dann zeigte, was ich mir ansehe (warum weiß ich garnichtmehr, muss wohl so ein verzweifelter Versuch gewesen sein, das Gespräch mal weg von Hit und Crit zu bringen), entgegnete er:

„Oh mein Gott, wie scheiße sieht das denn aus? Die is ja total fett!!!“

Was ich ihm gezeigt habe?

Noch irgendwer ne Frage?

26.3.: Heute

vor einem Jahr haben wir uns zum ersten Mal geküsst. Du saßt auf dem Sofa und ich dachte jetzt oder nie. Meine beste Entscheidung. Der schönste Moment. Egal was passiert, ich werde diese Sekunde für immer bewahren.

Ich liebe dich, Volker, mein Schutzengel

Der Herr Loki

Der Herr Loki der früher Tigger hieß ist der glücklichste kleine Kater der Welt, glaube ich.
Jetzt, wo ich in Bottrop bin weicht er mir nicht von der Seite, schläft neben mir, während ich im Wohnzimmer auf dem Sofa vegetiere und betatscht meine Hand mit seinen mächtigen Raubtierklauen. Weich und schläfrig liegt er da, kuschelt sich an seinen eigenen Schwanz, und wenn er nicht so leise wäre könnte man ihn schnurren hören. Loki ist der Inbegriff des weichflauschigen Katercharmeurs, der einen zack um den Finger wickeln kann. Und das Schlimme ist, er weiß das. Loki folgt mir auf Schritt und Tritt, auch wenn er die meiste Zeit bei meiner Mam lebt. Aber alle drei Miezen sehen mich als Rudelführer. Freut mich. 🙂

*~*Happy Birthday*~*

Da wird  er wieder ein Jahr besser, mein Liebster.

Was wir in diesem einen Jahr nicht alles erlebt haben, Mensch, das geht fast auf keine Kuhhaut. Wird echt Zeit dass das mal n bisschen ruhiger wird.

Da liege ich nun in meinem Nest, eine warme Wärmflasche im Rücken, frisch gebadet und was fehlt? Ja, genau. Du. Ich wäre gern zu deinem Geburtstag dagewesen, aber das ging ja leider nicht. Aber stattdessen bekommst du von mir dein Lieblingsgeschenk. Die formvollendete Fleischwerdung des absoluten Graus. 😉

Du wirst die nächsten Monate gut auf dich aufpassen müssen. Ich versuche das aus der Ferne natürlich auch so gut ich kann. Wir haben ein gemeinsames Ziel, das wir nicht aus den Augen verlieren dürfen.

Das erste Jahr in dem ich dich also nun so nah wie möglich kenne ist nun also rum. Gelernt hab ich von dir, das Leben zu genießen. Nicht aufzuhören. Zu lieben. Geliebt zu werden. Zu hinterfragen. Ich selbst zu sein. Noch viel mehr.

Mein Liebling, an deinem Geburtstag solltest du was schönes machen. Lass dich nach s’Heerenberg fahren zum schwarzen Schwan, lass dich mit Essen verwöhnen, der Tag soll voll und ganz dir gehören. Ich denke an dich. Und wenn du magst telefonieren wir heute Abend wieder. Wünsch dir was, z.B. Kuchen ohne Kuchen aber dafür mit doppelter Sahne 😀

Lass dich verwöhnen, mein König. Es sei dir gegönnt.

 

Ich liebe dich.

*kuss*