Essie

Boah wat sind mir meine Fingernägel in der Vergangenheit immer aufn Sack gegangen.

Echt.

Also ich hatte immer sehr weiche Nägel die schnell gesplittert und abgebrochen sind deshalb sahen die auch die meiste Zeit eher praktisch als schön aus.

Ud ich hatte in der Vergangenheit auch mal Gelnägel, oder echt lange Naturnägel und irgendwie war das alles nix halbes und nix ganzes aber… und jetzt kommt der Punkt… ich hab angefangen mich regelmäßig zu kümmern. Regelmäßig mit dem Schleifgerät kürzen. Regelmäßig eincremen und all so’n Schnickes. Und siehe da, das ganze wurde so langsam aber sicher besser. Und weil’s besser wurde hab ich angefangen Nagellack draufzupinseln – weil wenn’s nicht mehr splittert lohnt sich Farbe ja vielleicht doch, woll… Aber wenn man weiche Nägel hat dann biegen die sich und diesee Biegen ist einfach ’ne Belastung die Lack nicht mitmacht. Und je günstiger der Nagellack ist desto eher gibt der halt auf.

Fast.

Ich hab auch Nagellack für 25 euro pro Flasche im Schrank stehen, von der Firma mit den zwei großen C. Aber richtig gelohnt hat sich dieser Preis nicht weil der genauso abbröckelt wie jeder billige Lack bei meinen Nägeln.

Also was tun?

Billige Nagelhärter als Unterlack auftragen. Hat auch ein bisschen was gebracht. Aber so richtig viel halt nicht. Vielleicht nen 24 Stunden Vorsprung. Und dann kam Essie.

Auf meinem neuerlichen Streifzug durch den DM hab ich nicht nur einen von diesen EOS Lip Balms abgegriffen sondern auch nen Essie-Unterlack.

Nicht dass ich da jetzt die totale Offenbarung erlebt hätte aber nachdem ich zwei Schichten aufgetragen hatte wurden die Nagelspitzen ordentlich weiß (die bei mir normalerweise eher durchscheinend sind) und die Nägel fühlen sich tatsächlich härter an. Man kann wohl darunter nochmal nen Lack auftragen, vielleicht probier ich das auch nochmal aber erstmal will ich den Rest des Dezembers mit diesem Lack verbringen:

essiestronger
(KLICK zum Bestellen)

 

Ich fand die Lacke von Essie mit 8 Euro + immer ein bisschen hart teuer. Zumindest in der Zeit, als ich mit Nagellack experimentieren wollte. Heute will ich das zwar auch, aber ich will auch dauerhafte Ergebnisse die etwas länger durchhalten als „kurz mal Foto und dann ooops“.

Und nachdem ich mir Bordeaux und Cocktail Bling zugelegt habe bin ich zumindest der Meinung dass man damit mal arbeiten kann.

Zumindest mal eher als mit dem günstigen Kram. Der ist gut um damit rumzuprobieren, keine Frage. Aber Essie scheint da verlässlicher zu sein was die Qualität angeht. Find ich gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s