Wildkraut

Bzw. wildes Kraut.

Jetzt habe ich seit Ewigkeiten ein unbenutztes Schalenkatzenklo ohne Deckel herumstehen. Katzenklo ohne Deckel ist blöd, speziell weil es ein kleines ist und meine beiden Rabauken doch eher groß sind und sich gerne… ausbreiten… *g*

Das Teil ist deshalb super, weil ich ein Beet haben wollte. Ein kleines, für total durcheinanderwuchernde Kräuter, vielleicht dürfen auch 1-2 Ameisen drin wohnen, auf jeden Fall kommen da nun in den Boden 5-6 Löcher gegen Staunässe rein, vielleicht eine Kiesschicht und dann Blumenerde obendrauf. Und dann darf’s wuchern. Hinein sollen Wildblumen, Kamille von mir aus, Klee, Gänseblümchen, Moos, Gras, all so ein Kram.

Als Kind hatte ich einen wilden Blumenkasten, in dem winzige Schnecken, Ameisen und sogar eine Raupe gewohnt haben. Das Biotop hat sich selbst erhalten. Und sowas schwebt mir wieder vor. Jede Pflanze, die bei mir wohnt, trägt dazu bei, dass CO2 abgebaut wird. In der Stadt kein so schlechtes Projekt, auch wenn die Bilanz vermutlich marginal ausfällt. Und vielleicht ergibt es sich, dass man die ein oder andere Pflanze aus dem Biotop auspflanzt und größer zieht. Könnte mir gefallen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s