Heidnisches dekorieren… (gefühlter) Teil 379

Ich habe ja irgendwann zwischenzeitlich Windowcolorfarben für mich entdeckt und angefangen, damit die Wohnung aufzuhübschen.

Mein erstes Opfer waren die Wohnzimmerfenster, von denen ich allerdings noch kein brauchbares Bild geschossen habe. Und nun kam die Küchentür dran. Image

Bisher natürlich noch keine großartige künstlerische Leistung, soweit so klar 😉 aber ich bin ja immer der Meinung, so Kleinigkeiten machen eine Wohnung erst lebendig. Und ich mag das, wenn’s überall was kleines zu entdecken gibt. Ich hab ja auch 1-2 Amulette an unser Regal gehängt, einfach weils nett aussieht.

Bald ist die Frühjahrsdekoration dran. Da unsere Wohnzimmerwand ein immergrüner (Plastik)-Tannengirlandenkram ziert, habe ich auch direkt einen geeigneten Platz um Blüten und Eier aufzuhängen.

Indem ich die Wohnung und den Balkon den Jahreszeiten gemäß dekoriere und ausstaffiere verbinde ich unsere kleine Insel mitten in der Stadt mit der Natur. Unsere Stadt ist ohnehin halbwegs grün, es gibt ziemlich große Waldanteile. Aber so in der Innenstadt bin ich um jede Pflanze froh, die ich hier beherbergen kann, um jede Blüte, die ich hier irgendwo hinhängen kann.

Das, was wir nun im ersten halben Jahr hier geschafft haben, ist schonmal ganz gut. Ich glaube, das nächste halbe Jahr kann man, was das betrifft, gemächlicher angehen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s