Gardenstone, Einkaufen, Liegenlassen…

Heute war ich in Duisburg anlässlich des Matjesmarktes auf den wir wegen des Wetters dann doch nicht gegangen sind. Auf meinem Pflichtbummel durch den Büchertempel fiel mir ein Buch über germanische Magie (Runen, mit ein paar Notensätzen und Fingerstellungen und all sowas, also halbwegs kreative Ansätze) in die Hände.

Eigentlich hätte ich mich gefreut. Aber irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl bei dem Buch. Ich hab ja eigentlich nichts dagegen, mir Bücher zu kaufen, die Themen behandeln von denen Rationalisten Zahnbelag bekommen, aber irgendwas stimmte nicht bei dem Buch. Der Verlag z.b. war der Arun-Verlag, der bisweilen in die rechte Ecke tendiert. Und da „rechts“ für mich gleichbedeutend mit „verklärter Walkürismus“ im Bezug aufs Pagane ist, bringt mich das weder so noch so auf meinem Weg weiter.

Ich weiß leider auch kaum was über Gardenstone, sodass ich nichtmal sagen kann ob sich ein „in den sauren Apfel beißen“ lohnt. Google hat über ihn kaum was ausgespuckt. Schade, weil ich mich die letzte Zeit auch mit dem Singen von Runen befasst habe.

Anstelle dessen sind ein Kosmos Heilpflanzenführer und Copal Manila Harz in der Einkaufstüte gelandet.

Ich frage mich bloß, ob ich manchmal nicht zuviel darüber nachgrübele, was hinter dem Steckt, was ich kaufe und lese. Andererseits sind das ja die Elemente, auf die ich meine Philosophie stützen will. Und da kann ich ja nicht einfach irgendeinen Ramsch in mein Hirn laden.

Schönes Wochenende noch, ich geh jetzt Kräuter auswendiglernen 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s