Tagesbilanz

Heute war anstrengend. Früh ins Krankenhaus, ewig lange dort warten für eine misslungene Blutabnahme und ein 15 minütiges Gespräch mit dem Doc. Gnarf.

Naja, wenigstens habe ich mein Campus Vita besuchen können, ein kleiner Fresstempel zwischen Uni und Uniklinik in Düsseldorf. Sie hatte Tagliatelle, Bärlauchpesto, Champignons und Hähnchenfleisch und er Steak mit Pilzsoße mit Pommes. Grandiose Pommes, im übrigen. Kanns nur allen empfehlen, dort mal einzukehren, die mal keine Lust auf Mensa oder Pommesbude haben.

Auf dem Rückweg im Auto haben wir beide geschlafen. Zu müde waren wir und ich gebe zu, den Campingplatz auf dem Rückweg zu wenig gewürdigt zu haben. Nächste mal aber.

Die dicke Katze hat mich als Kissen entdeckt. Es ist ja recht schwer, auf Volker zu klettern während er am PC verschiedene Völker ausrottet, daher hält Madame Miau sich eher an die Vertretung. Und wenn die nicht greifbar ist an deren Vertretung, oder den, den sie dafür hält ^^

Grade schlummert der Liebste tief und fest. Ich beobachte das und freue mich, dass er sich etwas entspannt.

Nach einem anstrengenden Tag und einer leckeren Portion Pistazieneis durchwühle ich nun meine Weblogs (heute iradas-klangoase.at wegen der neckischen Filzschals) und kuschle mich in die Decken. Wird Zeit, dass ich zur Ruhe komme. Ein bisschen hab ich ja schon geschafft. Fehlt aber noch ’ne Menge.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s